Haarwachstum anregen mit Haar Vitamine

Haar Vitamine für das Haarwachstum

Vitamine für die Haare – ist das wirklich notwendig?

Wie bei Wikipedia beschrieben, sind Haare Hornfäden aus Keratin, die auf der Haut von „Säugetieren“ wachsen. Und Horn wiederum bildet sich aus abgestorbenen Zellen.

Oberflächlich betrachtet, könnte man also annehmen, dass Haare leblos sind. Doch keine Angst:

Dein Haar lebt!

Denn jedes Deiner Haare besitzt eine Haarwurzel. Sie, genauer gesagt, die an ihr haftende Haarzwiebel, besteht aus aktiven Zellen. Über Blutgefäße mit Nährstoffen versorgt, vermehren sich diese Haarzellen durch Teilung und werden in Hornzellen umgewandelt. Durch die fortlaufende Bildung neuer Zellen werden sie aus der Haut geschoben und erscheinen als nachwachsende „Hornfäden“ auf Deiner Haut.

Ich gebe zu, die Bezeichnung „Haare“ klingt ansprechender als „Hornfäden“.

Doch Horn hin oder her. Vor allem das Kopfhaar soll unsere individuelle Persönlichkeit betonen, durch Geschmeidigkeit, Glanz sowie Fülle beeindrucken und kraftvoll wachsen. Um insbesondere Letzteres, das Haarwachstum anzuregen, muss Dein Haar durch Haar Vitamine von der Wurzel auf gesund sein und bleiben.

Kennst Du die Leidens-Themen „langsam wachsende Haare“ oder gar „Haarausfall“?

Wenn ja, wirst Du meine Behauptung teilen, dass Dir jeder Blick in den Spiegel mehr von Deinem Selbstbewusstsein raubt. Ausfallende Haare oder Haare, die nach wochenlanger Geduld kaum einige Millimeter gewachsen sind, haben definitiv ein gesundheitliches Problem.

Jedoch muss der natürliche Wachstumsprozess Deines Haares nicht zwingend durch eine organische Erkrankung gestört sein.

Meist ist die eigentliche Ursache in kurzer Zeit in Erfahrung gebracht und durch eine Veränderung der Lebensgewohnheiten beseitigt. Zusätzliche Haar Vitamine können dann in einer angemessenen Zeitspanne von Neuem das Haarwachstum fördern.

Welche Ursachen können für Haarausfall oder langsam wachsende Haare verantwortlich sein?

1. Nährstoffmangel

Erhält Dein Organismus keine ausreichenden Mineralstoffe und Vitamine, kommt es zu einer Unterversorgung des Stoffwechsels. Geschieht dies über einen längeren Zeitraum hinweg, spricht die Medizin von einem Nährstoffmangel.

Hinweis: Ein Mangel an Nährstoffen kann im Regelfall die Ursache Nummer 1 für plötzlichen Haarausfall sein.

Gründe für einen Nährstoffmangel sind:

  • unausgewogene Ernährung beispielsweise durch Fertigprodukte;
  • Fastenkuren oder eiweißarme- und Crash-Diäten;
  • vegane und vegetarische Kost;
  • erhöhter Nährstoffbedarf durch Schwangerschaft, Stillzeit und Antibabypille;
  • Leistungs- und Kraftsport;
  • gewohnheitsmäßiger Alkohol- und Nikotingenuss;
  • körperliche und nervliche Überbelastung sowie Stress oder Depressionen;
  • dauerhafte Einnahme von Medikamenten;
  • chronische Erkrankungen, vorwiegend Magen-Darm-Krankheiten;
  • organische oder genetische Beeinträchtigung des Stoffwechsels;
  • Tumore.

Auch Hormonstörungen und die berüchtigten Wechseljahre können Ursache für einen Nährstoffmangel sein. Hiervon bleiben die Männer nicht minder verschont.

Ja, Du hast richtig gelesen!

Als „Andropause“ (bei Frauen „Menopause“) bezeichnet, treten die Wechseljahre bei annähernd jedem zehnten Mann zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr ein.

 

2. Falsche Haar-Pflege durch:

  • tägliches und zu heißes Haarewaschen;
  • Haare föhnen mit hoher Temperatur;
  • aggressive Pflegeprodukte;
  • häufiges Styling mit Glätteisen und Lockenstab;
  • ständiges Färben, Umfärben oder Blondieren auf chemischer Basis;
  • kein kontinuierliches Schneiden der Haarspitzen, was zu Spliss führt;
  • zu häufiges Sonnenbad.

 

3. Herausreißende Haare durch Kopfbedeckung

  • arbeitsbedingte Helmpflicht;
  • eng anliegende Mützen und Kapuzen in der kalten Jahreszeit;
  • Hüte, Käppis sowie Kopftücher als modisches Accessoire.

Was sind wichtige und richtige Haarvitamine und wie können sie Haarwachstum fördern?

Die Betonung liegt auf „richtige Haar Vitamine“. Nicht alle Vitamine können das Haarwachstum anregen und die Haarstruktur positiv beeinflussen.

Das sind die richtigen Vitamine, um Haarwachstum anzuregen:

Vitamin A (Retinal, Retinol, Retinsäure und Retinylpalmitat): Ein Mangel an Vitamin A kann massive Störungen des Haarwachstums hervorrufen. In ausreichender Menge vorhanden, begünstigt es Aufbau, Funktion und Wachstum von Haut und Schleimhäuten.

Weiterhin unterstützt das fettlösliche Vitamin die Fettsynthese in den Follikeln (Haarwurzel umgebende Strukturen), kräftigt das Haar und bewahrt seine Geschmeidigkeit.

Vitamin C (Ascorbinsäure): Wird zu wenig Vitamin C vom Körper aufgenommen, sind Schäden an der Haarstruktur und Haarausfall die Folgen. Das Vitamin ist eine organische Säure, welche die Durchblutung der Kopfhaut anregt.

Darüber hinaus sorgt es für eine schnellere Aufnahme und Verfügbarkeit von Eisen (Bioverfügbarkeit) und verbessert so den Stoffwechsel in den Haarwurzeln.

Vitamin E (Tocopherol und Tocotrienol): Bei einer Unterversorgung mit Vitamin E verliert das Haar seine Elastizität und wird spröde. Die Konsequenzen sind Haarbruch bzw. Haarausfall. Vitamin E weist eine antioxidative Wirkung auf, welche die Haarzellen vor oxidativem Stress bewahrt.

B-Vitamine

Fehlende B-Vitamine führen gleichfalls zu Haarbruch und Haarausfall.

Die wichtigsten B-Vitamine sind:

  • B 3 (Niacin),
  • B 5 (Pantothensäure),
  • B 6 (Pyridoxin, Pyridoxal und Pyridoxamin).

Diese wasserlöslichen Vitamine beugen Entzündungen der Kopfhaut vor und regulieren die Talgproduktion. Hinzukommend steigern sie die Stoffwechselvorgänge in den Haarwurzeln, wodurch das Haar gestärkt wird.

B 7 (Biotin oder Vitamin H): Ebenso ein wasserlösliches Vitamin, ist es für gesunde Stoffwechselprozesse unerlässlich. Seine Schutzfunktion reicht von Haut über Nägel, bis zu den Haaren. Bei Letzterem beugt es Entzündungen der Haarwurzel vor, verhindert Spliss und verhilft zu glänzendem Haar.

B 9 (Folsäure): Vitamin B 9 beschleunigt die Zellerneuerung sowie die Zellteilung und kann so einen gesunden und kraftvollen Haarwuchs fördern.

D-Panthenol (Vorstufe von B 5): In empfehlenswerten Shampoos und Pflegeprodukten verfeinert es die Struktur des Haares und macht es leichter kämmbar.

In diversen kosmetischen Webseiten selten präzise „unter die Lupe genommen“, möchte ich die beiden B-Vitamine B 1 und B 2 in ihrer Spezifizierung nicht außer Acht lassen. Sie zählen genauso zu den richtigen Haar Vitaminen und sind zum Beispiel im Haar-Vitaminprodukt von Cosphera – meinem Extratipp zu finden. (Dazu später mehr im Text)

B 1 (Thyamin): Das wasserlösliche Vitamin vollbringt weitaus mehr, als Kohlenhydrate in Energie umzuwandeln, was einer gesunden Zellatmung zugutekommt.

Es greift ferner in den Fettsäure-Stoffwechsel von Zellmembranen ein und erhält deren Elastizität sowie Vitalität. Das verleiht dem Haar Kraft und Glanz.

B 2 (Riboflavin, Lactoflavin, frühere Bezeichnung Vitamin G): Gerne Wachstumsvitamin genannt, ist es wesentlich an allen Stoffwechselprozessen beteiligt und erleichtert die Arbeit von Enzymen. Wie Vitamin B 1 erhöht es die Energiegewinnung, um das Haarwachstum zu fördern. Zudem schützt Vitamin B 2 Haut und Kopfhaut vor schädlichen Umwelteinflüssen.

Wie viel Vitamine fürs Haar dürfen es sein?

Viel hilft viel – oder wann ist es genug?

Wenn Du neben einer ausgewogenen Ernährung zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel zu Dir nimmst, begehst Du keinen Fehler. Der Vorteil solcher Präparate liegt darin, dass alle Nähr- und Vitaminstoffe in konzentrierter Form enthalten sind. Somit führst Du Deinem Körper exakt die Substanzen zu, die er benötigt.
Dennoch gilt wie so oft:

„Nicht die Menge machts“!

Auch wenn es Dir wie „an den Haaren herbeigezogen“ vorkommt, möchte ich diese Behauptung durch ein Beispiel aus der Gartennatur untermauern.

Bei der Aussaat von Gartenkresse oder Rasen darf es unter Umständen ein wenig mehr sein, damit das Grün üppig sprießt. Wer hingegen Radieschen im Garten anbaut, der weiß, zu eng gesät, „schießen“ sie ins Kraut und der Ernteerfolg bleibt aus.

So ähnlich verhält es sich leider mit Deinem Haar. Zweifellos wird es bei zu vielen Vitaminen nicht „Schießen“ dito nicht „Sprießen“ 😉

Haar Vitamine sind außerdem nicht der Samen für Dein Haar. Sie sind vielmehr mit einem „Düngemittel“ zu vergleichen. Und spaßig, wie sich meine vorangegangenen Zeilen lesen lassen, ist es bei einer Überdosierung an Vitaminen keinesfalls.

Denn während die meisten wasserlöslichen Vitamine problemlos ausgeschwemmt werden, lagern sich fettlösliche Vitamine langfristig im Organismus ein. Sie können unerwünschte Nebenwirkungen und gesundheitliche Schäden verursachen wie:

  • Müdigkeit und Erschöpfungszustände;
  • Kopfschmerzen bis hin zu Migräne;
  • Übelkeit oder Durchfall;
  • Nierensteine sowie
  • Herzrhythmusstörungen.

Halte Dich deshalb an die Dosierungsangaben im Beipackzettel, wie es ein erfahrener Gärtner bei einem Pflanzendünger tun würde.

Kurzinfo zum durchschnittlichen Tagesbedarf der wichtigsten Haar Vitamine

Laut DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) liegt der empfohlene Vitaminbedarf pro Tag für Erwachsene bei:

  • Vitamin A – 0,8 bis 1,1 mg
  • Vitamin C – 95 bis 110 mg
  • Vitamin E – 11 bis 15 mg
  • Vitamin B 1 – 1,0 bis 1,4 mg
  • Vitamin B 2 – 1,2 bis 1,6 mg
  • Vitamin B 3 – 13 bis 17 mg
  • Vitamin B 5 – 6000 mg
  • Vitamin B 6 – 1,2 bis 1,9 mg
  • Vitamin B 7 – 0,03 bis 0,06 mg
  • Vitamin B 9 – 0,30 bis 0,55 mg

Bei Haar Vitaminen gilt nicht nur „weniger ist mehr“, sondern:

Was lange währt, wird gut!

Mit Recht fragst Du Dich:
Wann wird alles gut und wann darf ich mich über die ersten Resultate freuen?

Sei geduldig. Nur durch Beharrlichkeit wirst Du Dich langfristig an gesund wachsenden Haaren erfreuen. Denn anfangs, bevor die Vitamine das Haarwachstum anregen, wirken sie versteckt im Organismus.

Zudem unterliegen Deine Haare bestimmten Wachstumszyklen. Dadurch dauert es Wochen oder Monate, bis Du eine Veränderung feststellst. Doch mit der Zeit bekommst Du ein zunehmend angenehmeres Gefühl beim Blick in den Spiegel.

Du wirst erkennen, dass die Vitamine Deinem Haar Glanz und Geschmeidigkeit schenken. Spliss sowie Haarbruch gehören der Vergangenheit an und das Haar wächst besser nach. Sogar winzige Härchen am Stirnansatz könnten bald zu sehen sein.

Zum Abschluss meine Empfehlung - Cosphera Haar Vitamine

Cosphera Haarvitamine Haarwachstum fördern

Hier hat die Autorin getestet.

Obwohl, ganz so ist es nicht. Eigentlich müsste es heißen:
„Hier hat die Autorin testen lassen“.

Die Testperson war kein geringerer als mein eigener Mann!

Warum ich das getan habe?

Ehrlich gesagt, ich wollte kein Risiko eingehen. Sollte ich etwa meine gepflegte Frisur ruinieren, falls sich das Produkt als Flop herausstellt? Im Gegensatz zu mir war ich bei meinem Mann auf den ersten Blick überzeugt:

„Hier kann nicht viel schiefgehen“.

Bei einem enttäuschenden Testergebnis würden sein schütteres Haar am Hinterkopf und die stetig wachsenden Geheimratsecken keinen größeren Schaden nehmen. Ich gebe zu, mein Mann war nicht sofort meiner Meinung. Aber Liebe versetzt bekanntlich Berge. Und was ist das starke Geschlecht gegen die Waffen einer Frau?

Einige Tage später standen die Haar Vitamine von Cosphera auf unserem Küchentisch und das Experiment an meinem Mann durfte beginnen.

Cosphera Haarvitamine Haarwachstum anregen
Haarvitamine Frau

Wie auf der Packungsbeilage angegeben, nahm er täglich 2 Kapseln ein. Auch wir mussten Ausdauer beweisen. Eine Wirkung zeigte sich nicht von einer Woche auf die andere. Vielmehr war es ein schleichender Prozess.

Doch Warten und Hoffen lohnten sich:

  1. Auf dem Kissen und im Duschablauf sind deutlich, weniger Haare zu finden.
  2. Das Haar fühlt sich weicher, geschmeidiger und fülliger an.
  3. Es ist glänzender und wächst schneller nach.
  4. Selbst die Finger- und Fußnägel sind nicht mehr brüchig und fester geworden.

Gegen Ende der Kur, nach circa 9 Wochen, waren am Stirnansatz und auf der kleinen kahlen Stelle am Hinterkopf neue Härchen zu erkennen.

Zwar füllen sie die kahle Stelle nicht vollständig aus , dafür wachsen sie bis heute nach! Alles in allem stehen meinem Mann die gesund und kraftvoll aussehenden Haare ausgezeichnet.

Natürlich darf man keine Wunder erwarten. Nicht bei Jedem reichen Vitamine aus, um massiven Haarausfall zu kurieren und das Haarwachstum zu fördern. Das bestätigen zumindest die zahlreichen Rezensionen auf Amazon.

Deshalb solltest Du zuerst alle Faktoren wie:

  • Fehler bei der Haarpflege,
  • äußere Einflüsse und
  • organische Erkrankungen ausschließen.

Was sind Haar Vitamine von Cosphera?

Haar Vitamine Cosphera ist ein Nahrungsergänzungsmittel in Kapsel-Form und kann das Haarwachstum anregen.

Gleichzeitig versorgt der Mehrfach-Komplex Haare, Nägel und Haut mit Vitaminen und Mineralstoffen.

Auf Gentechnik (GMO-frei) und Tierversuche verzichtet das Unternehmen Cosphera ebenfalls. Haar Vitamine von Cosphera tragen aus diesen Gründen das Prädikat: „100 % VEGAN“.

Haar Vitamine von Cosphera ist als hoch konzentriertes Qualitätsprodukt bekannt. Hergestellt wird es ohne:

  • Parabene und Mineralöle,
  • Gelatine, Laktose sowie Gluten,
  • Silikone und Mikroplastik,
  • Farbstoffe, Aromen und Konservierungsstoffe,
  • Magnesiumstearat und
  • tierische Inhaltsstoffe.
Cosphera Haarvitamine
Haarvitamine Mann

Die Wirkstoffe im Einzelnen

 Vitamine:

  • A, C und E,
  • B 1 / 2 / 3 / 5 / 6 / 7 und 9

Spurenelemente

  • Eisen: versorgt die Zellen mit Energie;
  • Kupfer: steigert das Zellwachstum;
  • Mangan: bildet das Glückshormon Dopamin, verstärkt den Energiehaushalt der Zellen und aktiviert lebensnotwendige Enzyme;
  • Zink: ist für Eiweiß-Stoffwechsel sowie Zellteilung wichtig und unterstützt die Wundheilung;
  • Selen: wirkt entzündungshemmend;
  • Bor: beeinflusst den Hormonstoffwechsel positiv.
  • Mineralien usw.

Bambus Extrak: essenziellen Aminosäuren wirken antioxidativ sowie regenerierend und Vitalstoffe wie 70% organisches Silizium erhalten Haare, Nägel und Haut gesund.

L-Cysti: die semi-essenzielle Aminosäure verfügt in gleicher Weise über eine antioxidative Wirkung. Sie kann das Haarwachstum fördern und verbessert die Haarstruktur.

Grüntee-Extrakt: enthält 7 % Koffein und 70 % Epigallocatechingallat (EGCG – ein Antioxidans), was oxidativen Stress hemmt und die Gesundheit der Blutgefäße erhöht.

Hirsesamen-Extrakt: den Haarwuchs fördern hier Kieselsäure und Silizium.

Methylsulfonylmethan (MSM): die organische Schwefelverbindung ist an Stoffwechselvorgängen beim Zell-Aufbau beteiligt.

Fazit

Haar Vitamine – die Gesundheitskur für Dein Haar

Um das Haarwachstum anzuregen, ist die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen unerlässlich. Mit einer gesunden sowie ausgewogenen Ernährung bist Du bereits auf einem guten Weg.

Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe findest Du auch in speziellen Nahrungsergänzungsmitteln. Hier ist durchaus eine umfangreiche Produkt-Recherche von Vorteil. Zumal nicht immer das enthalten ist, was enthalten sein sollte und einige Hersteller kaum ihre übertriebenen Versprechen eingehalten.

Haarwachstum anregen und fördern mit den richtigen Haar Vitaminen!

Eure Dodo